Baumtomographie

k-DSCN0219 Mit dem Baumtomographen werden Defekte im Baumstamm wie Fäulnis, Risse, Nasskerne, durch Pilze zersetztes Holz sichtbar gemacht.

Das grafische Ergebnis zeigt eine farbliche Darstellung mit dem inneren mechanischen Zusammenhalt des Holzes.

Dieses praktisch verletzungsfreie Verfahren wird bei vermuteten Defekten im geschlossenen Stamm und bei sichtbarer Fäulnis eingesetzt. Zusammen mit der Berechnung der Grundsicherheit kann so eine grobe Aussage über die Bruchsicherheit im gemessenen Bereich gemacht werden.

 Arbotomvergleich